Bergrichters Erdenwallen - Arthur Achleitner - Страница 1 из 214



Alfred Schall,

Königliche Hofbuchhandlung

Verein der Bücherfreunde.




Dem großen Criminalisten und Strafrechtslehrer

Herrn Professor Dr. Hans Groß

verehrungsvoll gewidmet.




I.


In großer Erregung umstehen Bauersleute, Knechte und Mägde das Gehöft
des Servaz Amareller, Bauers im Hemmernmoos, und besprechen den
unerhörten Fall eines großen Gelddiebstahles. Nach den im Jammerton
immer wieder vorgebrachten Beteuerungen des dürren, kleinen Amarellers
ist eine Brieftasche mit über fünfhundert Gulden, dem Betrag für
verkauftes Vieh, aus einer gut versperrt gewesenen Truhe gestohlen, ganz
rätselhaft entwendet worden. Gestern noch überzeugte sich Servaz
Amareller durch Abzählen der Noten von dem Vorhandensein des
Geldbetrages worauf die Truhe wieder sorglich verschlossen und der
Schlüssel im Ofenloch versteckt wurde. Heute ist das Geld verschwunden,
wiewohl niemand Fremdes im Hause gesehen und der Schlüssel im
Aschenversteck vorgefunden wurde. Die Nachbarn, von der überraschenden
Neuigkeit verständigt, stimmen dem jammernden Bestohlenen zu, daß nur
eines von den Hausleuten selbst den Diebstahl habe vollführen können,
weil sich weder an der Hausthüre noch an den mit Eisenstäben
vergitterten Fenstern Spuren eines gewaltsamen Eindringens vorfinden
lassen. Schon zweimal haben die Bauern die Front sowie die Seiten des
Gehöftes in Bezug auf Anzeichen eines Einbruches von Außen untersucht,
es ist nicht das Geringste zu entdecken. Das Geld ist aber fort, die


-10     пред. Страница 1 из 214 след.     +10