Die elegante Frau - Gertrude Aretz - Страница 1 из 449


Sittenschilderung vom Rokoko bis zur Gegenwart   Mit
dreiundsechzig Lichtdrucktafeln, davon sechs handkoloriert
Grethlein & Co Leipzig · Zürich  
Copyright 1929 by Grethlein & Co., G. m. b. H. Leipzig
Gedruckt bei Jakob Hegner in Hellerau bei Dresden
Die Lichtdrucktafeln von der Graphischen Anstalt
Ganymed in Berlin Printed in Germany
1. Frauenbildnis.
Ölgemälde von Fritz Schwarz-Waldegg. 1928 Zur
Einführung Die Kunst und die Lust zu gefallen, anzuziehen
und mit besonderer Betonung aller Reize zu verführen, sind in der
Geschichte der Frau so alt wie die Welt selbst. Zu allen Zeiten und in
allen Ländern ist und war der Kult der Schönheit der
Ausdruck höchster Kultur. Je mehr ein Volk Kultur besitzt, desto
größer ist der Luxus, desto verfeinerter und raffinierter
der Geschmack in allen Dingen der Körperpflege und des
Körperschmucks, kurz der Eleganz. Aber Eleganz und Mode haben
ihre Gesetze wie die Mathematik. Die Einstellung des Geschmacks
und die Begriffe von der Schönheit des Weibes sind bei den
verschiedenen Rassen und Völkern verschieden und hängen ganz
von dem Zeitalter ab. Von jeher und überall betrachtete es die
Frau als ihr besonderes Vorrecht, schön zu sein. Mit welchen
Mitteln sie das vor allem in den letzten Jahrhunderten erreichte, soll


-10     пред. Страница 1 из 449 след.     +10