Glanz und Untergang der Familie Napoleons - Gertrude Aretz - Страница 1 из 842


Napoleons   mit 49 Abbildungen in Kupfertiefdruck
Illustrierte Aretz-Standard-Werke Bernina-Verlag Ges. m. b. H.
Wien-Leipzig-Olten Copyright 1937 by Gertrude Aretz.
Riehen – Basel, Schweiz. Druck des Textes: Carl Gerold's Sohn,
Wien VIII, Hamerlingplatz 10 Printed in Austria
1. Napoleon I., als Kaiser.  
  Es gibt kein Märchen aus Tausend und
einer Nacht, das märchenhafter wäre als die Geschichte der
Familie Bonaparte. Daß aber dieses Märchen in den ganz
nüchternen Tagen der modernsten Zeit Wahrheit geworden ist,
muß man als eine große Tat der Geschichte und als ein
großes Glück betrachten. Aus: Ferdinand
Gregorovius »Korsika«.
    Erstes Kapitel. Die Mutter I.
Letizia Bonaparte war bestimmt, einem Geschlechte von
Fürsten das Leben zu geben. In allen Lebenslagen, selbst auf der
höchsten Stufe des Glanzes, blieb sie immer dieselbe. Sie ist von
den Geschichtsschreibern der napoleonischen Ära meist
stiefmütterlich behandelt worden. Aber gerade sie, die
Charakterstarke, deren Leben fast ein Jahrhundert währte,
verdient, eingehender gewürdigt zu werden. Über ihr
Geburtsjahr ist viel gestritten worden. Der Wahrheit am nächsten
kommt wohl der 24. August 1749. Ihre Wiege stand gleich der ihres
Mannes Carlo Bonaparte in Ajaccio. Letizia entstammt dem


-10     пред. Страница 1 из 842 след.     +10