Der arme Heinrich (Erzählung) - Hartmann von Aue - Страница 1 из 39


Abweichungen zwischen Bild und Text)  
          Ein ritter so geleret was,
daz er an den buochen las,
swaz er dar an geschriben vant:
der was Hartman genant,
dienstman was er zouwe.
er nam im manige schouwe
an mislichen buochen:
dar an begunde er suochen,
ob er iht des vunde,
da mitte er swaere stunde
möhte senfter machen,
und von so gewanten sachen,
daz gotes eren töhte
und da mite er sich möhte
gelieben den liuten:
nu beginnet er iu diuten
ein rede, die er geschriben vant.
dar umbe hat er sich genant,
daz er siner arbeit,
die er dar an hat geleit,
iht ane lon belibe, und swer nach sinem libe
si hoere sagen oder lese,
daz er im bittende wese
der sele heiles hin ze gote.
man giht, er si sin selbes bote
und erloese sich da mite,
swer vür des andern schulde bite.
Er las daz selbe maere,
wie ein herre waere
ze Swaben gesezzen:
an dem enwas vergezzen
deheiner der tugent
die ein ritter in siner jugent
ze vollem lobe haben sol.
man sprach do nieman also wol
in allen den landen.
er hete ze sinen handen
geburt unde richeit:
ouch was sin tugent vil breit.


-10     пред. Страница 1 из 39 след.     +10