Lydia - Luise Aston - Страница 1 из 227


eigenthümliches Spiel des Zufalls, Cornelia, daß ich Sie
hier wiedertreffen muß!« – rief ein junger Mann in
elegantem Reisekostüm auf der Promenade des deutschen Bades
Pr---t einer nicht minder elegant, aber weniger geschmackvoll
gekleideten Dame zu, deren ganze Erscheinung den Eindruck machte, als
wollte sie den natürlichen Reiz der Jugend, welcher den
Zügen ihres Gesichts bereits entflohen war, durch künstliche
Mittel mit Gewalt an sich fesseln. »Des Zufalls, lieber
Baron? des Glücks, wollen Sie sagen. – Wahrhaftig des
Glücks, für mich wenigstens« – setzte sie mit
halb aufrichtiger, halb ironischer Stimme hinzu, während ein
eigenthümliches Lächeln um ihren farblosen, dünnen Mund
spielte. Bekanntlich hat der Mensch vor den Thieren – den
Affen etwa ausgenommen – unter vielen anderen Vorzügen
hauptsächlich zwei, die ihn ganz besonders charakterisiren: das
Lachen und das Weinen. Von diesen ist aber wiederum das Lachen eine
Fähigkeit, die die meisten und mannichfaltigsten Modificationen
besitzt, vom Grinsen des Kretins und des Affen bis zum feinen,
vieldeutigen und nichtssagenden Lächeln des Diplomaten, vom
einfältig ehrlichen Ausbruch der derben Fröhlichkeit des
Bauernsohns bis zum huldreichen Beifallslächeln eines erhabenen
Mäcen. In allen diesen verschiedenen Arten und den
unzähligen dazwischen liegenden helleren oder dunkleren, zarteren
oder gröberen Schattirungen zeigt sich mehr als in irgend einer


-10     пред. Страница 1 из 227 след.     +10