Über Plautus - Artur Brückmann - Страница 1 из 15


erste lateinisch schreibende Autor, von dem uns vollständige
Werke überliefert sind. Von seinem Leben wissen wir nur wenig.
Nach dem Zeugnis von antiken Autoren ist er um das Jahr 250 v. Chr. im
umbrischen Sarsina geboren. Als Todesdatum wird das Jahr 184 v.Chr.
genannt, doch ist das wahrscheinlich das letzte Jahr, von welchem
Aufführungen bekannt sind. In einer fragmentarisch erhaltenen
Handschrift aus dem 5. Jahrhundert n.Chr., dem sogenannten Codex
Ambrosianus, sind von zwei Komödien »Didaskalien«,
das sind Angaben über die Aufführungen, erhalten, aus denen
wir die Aufführungsjahre erschließen können. Demnach
wurde der »Stichus« im Jahre 200 v.Chr., der
»Pseudolus« im Jahre 191 v. Chr. aufgeführt. Das
übrige ist Legende; man hat es vermutlich aus vermeintlichen
Anspielungen in seinen Komödien herauszulesen versucht: Er soll
einer Theatergruppe angehört haben, vielleicht als Schauspieler,
soll wegen Schulden zur Arbeit in einer Mühle gezwungen worden
sein und habe erst danach begonnen, Komödien zu schreiben. Auch
die wirkliche Form seines Namens ist umstritten. In der
handschriftlichen Überlieferung nennt er sich selbst Plautus oder
Maccus, einmal Maccus Titus. Der heute allgemein übliche
dreiteilige Name »Titus Maccius Plautus« ist sehr
fragwürdig, in dieser Form im 19.Jahrhundert von dem Philologen
Friedrich Wilhelm Ritschl rekonstruiert. Anlaß dazu bot Plinius,
der den Dichter »Maccius Plautus« nennt, sowie eine


-10     пред. Страница 1 из 15 след.     +10