Epidicus - Artur Brückmann - Страница 1 из 50


falsche Tochter übersetzt von
Dr. Artur Brückmann   Zur Komödie
Der typische »Held« der volkstümlichen
Komödie ist eine Person von »niederem«, meist
»dienendem« Stand, der sich aber durch seinen Witz, seine
Schlauheit und seine Natürlichkeit den Höherstehenden
überlegen zeigt. Er ist ein Typus, ob er nun Arlecchino,
Kasper oder Hanswurst heißt. In der antiken Komödie hat er
keinen feststehenden Namen, aber der Typus ist der gleiche: Er ist der
Sklave, in seinem rechtlosen Stand ganz auf sich und seine
Fähigkeiten angewiesen. Moralische Kriterien haben für ihn,
der außerhalb des »bürgerlichen« Rechtssystems
steht, keine Bedeutung. Er behauptet sich und beweist dabei trotzdem
eine gewisse Treue und Anhänglichkeit nicht den eigentlichen
Repräsentanten der Gesellschaft gegenüber, sondern
gegenüber deren Söhnen, die im patriarchalischen System
ebenfalls in Abhängigkeit leben, so daß sich im
Verhältnis zu »ihrem« Sklaven neben dem
Herrschaftsverhältnis so etwas wie Komplizenschaft entwickelt,
vor allem was die Liebesbeziehungen der jungen Herren anbelangt.
Auch im Epidicus finden wir diese Grundsituation.
Strattipocles, der junge Herr des Sklaven Epidicus hat diesen
beauftragt, für ihn die Harfenspielerin Acropolistis
freizukaufen, während er selbst, als Athener, an einem Feldzug
gegen Theben teilnehmen muß. Woher das Geld für diesen


-10     пред. Страница 1 из 50 след.     +10