Pseudolus - Artur Brückmann - Страница 1 из 84


gegen Schuft übersetzt von
Dr. Artur Brückmann   Zur Komödie
Den Handlungen des Pseudolus ist an sich einfach, ein wohl
in Dutzenden von Komödien erprobtes und bewährtes
Handlungsschema: Ein Jüngling liebt ein Mädchen, und sie
liebt ihn, aber widrige Umstände, Mangel an Geld und
übelwollende Menschen bedrohen ihre Liebe. Ein ihm treu ergebener
Sklave kommt ihm zu Hilfe, überwindet mit List und Tücke,
mit Betrug und aller Arglist, deren er sich selbst gebührend
rühmt, die Schwierigkeiten, übertölpelt die Widersacher
und feiert am Schluß in überschäumender Trunkenheit
seinen Sieg. Aber wie diese Figuren gezeichnet sind! Der Sklave,
der wie ein Feldherr seine Strategien unmittelbar aus der sich
bietenden Situation entwickelt, der böse Kuppler, der eigentlich
nicht böse ist, sondern einfach schlecht und der seine
abgrundtiefe Schlechtigkeit derart grandios ausspielt, daß er
uns bereits wieder imposant erscheint, bis er schließlich, wie
sich das für das Märchen und für die Komödie
gehört, am Schluß geschlagen von der Bühne schleicht.
Das Mädchen sehen wir auf der Bühne nur als stumme Figur,
aber wir hören sie indirekt in ihrem um Hilfe flehenden Brief an
ihren Liebsten, in welchem sie die ganze Sinnlichkeit ihres
Verhältnisses in höchster Eindringlichkeit
heraufbeschwört. Die Namen sind zum Teil
»sprechende« Komödiennamen: Pseudolus (von


-10     пред. Страница 1 из 84 след.     +10