Ull - Carl Albrecht Bernoulli - Страница 1 из 452


gefallen. Heinrich Ull verließ den Zug mit einer Schar von
Ausflüglern. Die Schneebretter sachgemäß auf den
Rücken geschnallt, schritt er die Strecke der Landstraße
dahin, ehe der Aufstieg beginnt. Da sah er ein Auto stehen. Offenbar
Panne. Zu seinem Erstaunen erkannte er den Besitzer, der daneben
stand, während der Gummireifen gewechselt wurde. Er war in der
Familie des Fabrikdirektors Dr.-Ing. Ferdinand Ettram eingeführt.
Ull wurde angerufen und verweilte bis zur Weiterfahrt im
Gespräch. Da legte ihm mit einem Male der Industrielle die Hand
auf die Schulter und nickte wohlwollend: »Und Sie sagen nichts?
Mir ist zu Ohren gekommen, Sie erfreuen sich der persönlichen
Gunst meines erhabenen Kollegen Alfred Godwein?« Ull mußte
bestätigen. »Mein Vater ist ein Freund von Herrn Geheimrat
Gonßen. Die Herren wollen es mit mir versuchen.«
»Vergessen Sie uns andern aber bitte nicht ganz, schauen Sie
bald bei uns vor. Wir sind aufs Land gezogen, nach Hanhagen.«
Die Damen im Wagen beteiligten sich an dieser Einladung, indem sie in
ihren Gesichtszügen Kränkung vortäuschten und die
Fäuste ihrer Handschuhe rundeten. Der Dr.-Ing. nahm seinen Sitz
neben dem Steuer ein, der Fahrer stieg nach. Hemmungslos entglitt der
Wagen den Augen des jungen Mannes.   Die Hohe Koppe ragt
sechshundert Meter über dem Meeresspiegel. In ihrem westlichen
Höhengrunde liegt ein Gehöft, welches ›Die


-10     пред. Страница 1 из 452 след.     +10