Götzendienst - Clara Blüthgen - Страница 1 из 268


gewaltige Natur mit dem Tode gerungen, daß nun das Ende des
Kampfes wie etwas Unwahrscheinliches erschien, mit dem man sich nicht
abfinden wollte. Seine reckenhafte Gestalt, der auch das hohe Alter
nichts von ihrer eisernen Gedrungenheit genommen hatte, sein
Löwenhaupt mit der dichten eisgrauen Mähne, mit den
durchdringenden Augen war so sehr zu einem Besitz seiner Nation
geworden, daß man sich daran gewöhnt hatte, ihr auch die
physische Unsterblichkeit zuzutrauen. Seine Bücher, in ihren
Auflagen von Hunderttausenden, überschwemmten sein kleines Land;
eines seiner Bilder, der alte Wiking, umgeben von vier mächtigen
dänischen Doggen, war historisch geworden und hing, im billigen
Farbendruck, eingerahmt in den Bauernhäusern. Wer ihm je einmal
begegnet war, wenn er seine weiten Wanderungen ausführte, wer
dabei ein Wort, einen Handschlag von ihm empfangen hatte,
erzählte es daheim wieder und wieder, das Wort gewann Leben und
vererbte sich als ein Besitz auf Kinder und Enkel. Markig und
gedrungen wie seine Erscheinung war auch das Wesen seiner Kunst. Die
Geschichte seines Landes mit ihren Kriegen und Bürgerkämpfen
lieferte 6 ihm die Stoffe. Dort, wo es am blutigsten herging, wo die
wildesten Instinkte sich am ungezügeltsten zeigten, war er am
meisten zu Hause. Seine Gestalten wuchsen über das Historische
hinaus. Seine Männer wurden zu Giganten, die zerschmetterten und
vernichteten, die Jünglinge zitterten in Kampfbegier, Krieg und


-10     пред. Страница 1 из 268 след.     +10