Kenelm Chillingly. Erster Band - Edward Bulwer-Lytton - Страница 1 из 304


Edward Bulwer.   Aus dem Englischen von
Emil Lehmann.     Leipzig,
Ernst Julius Günther.
1873.     Erstes Buch.
Erstes Kapitel. Der Baronet Sir Peter Chillingly von Exmundham
war der Repräsentant einer alten Familie und ein Grundbesitzer
von einiger Bedeutung. Er hatte sich jung verheirathet, nicht aus
besonderer Neigung für den Ehestand, sondern auf den Wunsch
seiner Eltern, die sich auch der Mühe unterzogen hatten, eine
Frau für ihn zu wählen. Ihre Wahl hätte vielleicht
besser, sie hätte aber auch schlimmer ausfallen können, was
man von der Wahl vieler Männer, die sich ihre Frauen selbst
aussuchen, nicht sagen kann. Fräulein Karoline Brotherton war in
jeder Beziehung eine passende Partie. Sie hatte ein hübsches
Vermögen, das sich sehr nützlich für den Ankauf einiger
Pachthöfe erwies, deren Erwerb die Chillinglys schon lange als
2 zur Abrundung ihres Besitzes nothwendig gewünscht hatten;
sie war von sehr guter Familie und brachte jene Kenntniß des
fashionablen Lebens mit aufs Land, welche junge Damen sich erwerben,
wenn sie einen dreijährigen Cursus von Bällen in London
durchgemacht haben, um schließlich ehrenvoll unter die Haube zu
kommen. Sie war hübsch genug, um dem Stolz eines Ehemannes zu
schmeicheln, aber nicht schön genug, um die Eifersucht eines
Ehemannes beständig wach zu halten; sie galt für sehr


-10     пред. Страница 1 из 304 след.     +10