Kenelm Chillingly. Zweiter Band - Edward Bulwer-Lytton - Страница 1 из 281


Edward Bulwer.   Aus dem Englischen von
Emil Lehmann.     Leipzig,
Ernst Julius Günther.
1873.     Zweiter Band
Fünftes Kapitel. Cecilia warf Kenelm, als sie beide aus
dem Farrenkrautgebüsch auf den offenen Rasen hinaustraten, einen
verstohlenen Blick zu. Sein Gesicht gefiel ihr. Sie meinte unter dem
kalten und traurigen Ernst seines Ausdrucks verborgen eine große
Milde zu entdecken und wollte, indem sie sein beharrliches Schweigen
dem peinlichen Gefühl der unangenehmen Situation zuschrieb, in
welche ihn die plötzliche Vernichtung seines Incognito gebracht
hatte, mit weiblichem Takt ihn von seiner vermeintlichen Verlegenheit
befreien. »Sie haben sich eine höchst angenehme Art,
das Land bei diesem köstlichen Wetter kennen zu lernen,
gewählt, Herr Chillingly. Solche Fußtouren sind etwas sehr
Gewöhnliches bei den Studenten während der langen
Sommerferien, nicht wahr?« 2 »Jawohl, etwas
sehr Gewöhnliches, aber gewöhnlich marschiren sie in Haufen
wie wilde Hunde oder australische Dingos. Nur gezähmte Hunde
marschiren allein auf der Landstraße und dann werden sie, wenn
sie sich nicht sehr ruhig benehmen, zehn gegen eins als tolle Hunde
gesteinigt.« »Ich fürchte aber, nach dem, was
ich höre, daß Sie sich auf Ihrer Wanderung nicht sehr ruhig
verhalten haben.« »Sie haben ganz Recht,


-10     пред. Страница 1 из 281 след.     +10