Paul Clifford, Band 4 - Edward Bulwer-Lytton - Страница 1 из 121


Triebe,
Und ruh'ger Stirne, brütend finstern Plan;
Dabei die reine Jugend, hold durch Liebe –
Ich seh es gern, obwohl mit Schauder, an. G. Fletcher. Am
Vormittag nach dem Ball stand der Wagen William Brandons gepackt und
gerüstet vor der Thür seiner Wohnung in Bath; der Advokat
war indeß noch mit seinem Bruder eingeschlossen; »Mein
lieber Josef,« sagte der Anwalt, »ich verlasse Dich
durchdrungen von dem Gefühl der Zärtlichkeit, die Du gegen
mich an den Tag gelegt, theils dadurch, daß Du hieher kamst,
ganz Deiner Lebensweise zuwider, theils daß Du mich überall
hin begleitetest, auch wo es nicht nach Deinem Geschmack war.«
»Sprich nicht davon, lieber William,« sagte der
gutherzige Squire, »denn Deine entzückende Gesellschaft ist
für mich das Angenehmste – (und das kann ich von wenigen
Leuten Deiner Art sagen denn mir für meinen Theil ist sonst der
Umgang mit den gescheutesten Leuten das Unangenehmste,) von der Welt.
Und besonders dünken mich die Advokaten – (wie verschieden
freilich von Deinen Amtsgenossen bist Du) ganz und gar
unerträglich!« »Ich habe jetzt,« sagte
Brandon, der mit seiner gewöhnlichen krankhaften Lebhaftigkeit in
raschen Schritten auf und ab im Zimmer gieng und seines Bruders
Compliment kaum bemerkte, »ich habe jetzt noch eine Bitte an
Dich – Sieh dieses Haus sammt Dienerschaft noch für einen
oder zwei Monate wenigstens als das Deinige an. Unterbrich mich nicht


-10     пред. Страница 1 из 121 след.     +10