Kurze Prosa - George Gordon Noël Byron - Страница 1 из 46


Ein Fragment. Den 17. Juni 1816. Es war im
Jahr 17.., als ich mich in Begleitung eines Freundes, den ich mit dem
Namen August Darvell bezeichnen will, zu Bereisung von Gegenden
anschickte, die bisher von Touristen noch nicht viel besucht worden
waren. Mein Freund war nur um wenige Jahre älter als ich, dabei
von großem Vermögen und aus einer alten Familie:
Vorzüge, welche er bei seiner ungewöhnlichen geistigen
Begabung ebensowenig unterschätzte als überschätzte.
Gewisse Eigenthümlichkeiten seines Privatlebens hatten mir ein
besonderes Interesse für ihn eingeflößt, das weder
sein zurückhaltendes Wesen noch einzelne Kundgebungen einer
innern Unruhe, die zuweilen an Geistesabwesenheit streifte,
auszulöschen vermochten. Ich war noch jung, hatte aber
frühe zu leben begonnen, doch mein vertrautes
Verhältniß zu ihm datirte sich erst aus neuerer Zeit. Wir
hatten unsre Erziehung auf der gleichen Schule und Universität
genossen; doch hatte er dieselben früher durchlaufen und war
bereits tief in das, was man die Welt nennt, eingeweiht mährend
ich erst mein Noviziat durchmachte. Um diese Zeit hörte ich viel
von feinem früheren und gegenwärtigen Leben; und obschon in
diesen Mittheilungen viele und nicht vereinbare Widersprüche
vorkamen, so war das Ergebniß des Ganzen doch, daß er ein
Wesen ungewöhnlicher Art sei, ein Mann, der stets bemerkt werden
würde, so sehr er sich auch Mühe gab, nicht bemerkt zu


-10     пред. Страница 1 из 46 след.     +10