Aphorismen - Ludwig Börne - Страница 1 из 53


Fragmente und Aphorismen Hätte man den Anstiftern und Lenkern
des Dreißigjährigen Krieges gesagt: »Ihr guten Leute,
gebt euch keine vergebene Mühe; erinnert euch, was Luther dem
Kurfürsten von Sachsen geschrieben: >Ew. Kurfürstliche
Gnaden wissen nun und zweifeln nicht daran, daß im Himmel ganz
anders als zu Nürnberg über diese Sache beschlossen ist.<
... Glaubt den Toten, die Toten lügen nicht« – sie
hätten geantwortet: »Luther war ein braver Mann, ein kluger
Mann, ein rechtlicher Mann, wir glauben an ihn wie an Gottes Wort;
aber Luther hat von Nürnberg gesprochen und nicht von
Prag.« ... Und hätte Luther von Prag gesprochen, so
hätte er nicht von Leipzig gesprochen; und hätte er von
Leipzig gesprochen, so hätte er nicht von Magdeburg gesprochen;
und hätte er von Magdeburg gesprochen, so hätte er nicht von
Nördlingen gesprochen, und von welchem Orte er also gesprochen
hätte, er hätte vergebens gesprochen. So ein eitles Tier
ist der Mensch, daß er lieber sich selbst herabwürdigt als
sein philosophisches System. Die Philosophen sind doch sonderbare
Käuze. Den Egoismus der einzelnen Menschen will keiner gelten
lassen, da schreien alle, er wäre sündlich, wider Moral und
Christentum. Den Egoismus der Menschheit hingegen predigt ein jeder.
Schon mit der Ammenmilch wird er uns eingeflößt: »Wir
Menschen sind die Kronen der Schöpfung, und die ganze Welt ist
unser wegen da; drum preiset, ihr Kinder, Gott den Herrn und bewundert


-10     пред. Страница 1 из 53 след.     +10