Memoiren Cagliostros - Paul Bornstein - Страница 1 из 241


das Zeitalter des Rationalismus, der Vernunftphilosophie und der
Aufklärung, denn es kann nicht bezweifelt werden, daß
geistige Größen, wie Leibnitz, Wolff, Newton, Friedrich
II., Kant, Lessing, Winkelmann und später auch Goethe und
Schiller zu jener Zeit der Menschheit einen neuen Horizont
erschlossen, dem ganzen geistigen und materiellen Leben eine neue
Richtung gaben, so daß, wenn auch keiner jener Männer im
Stande gewesen, bis zu den letzten Gründen alles Seins
vorzudringen und das letzte Rätsel zu lösen, dennoch
unendlich viele Lücken ausgefüllt, unendlich viele uralte
Irrtümer für immer abgestreift wurden, womit eine vorher
unbekannte Klarheit und Sicherheit auf fast allen Gebieten des Wissens
erreicht ward. – Einstige Zeiten hatten dem Kaiser gegeben, was
des Kaisers, und der Kirche, was der Kirche ist, sie hatten gebetet
und auf diese Weise der ewigen Seligkeit teilhaftig zu werden gehofft,
das Glaubensdogma war das sanfte Ruhekissen, auf dem sie im
Vollgefühle ihres guten Gewissens wacker geschnarcht hatten.
– Die Sonne der Hellenenweisheit war lange untergegangen im
Meere mittelalterlicher Ignoranz, und trübe, wie ein
Nachtlämpchen, eingelullt und in Schlaf gewiegt durch den Duft
der Weihrauchfässer und den melodischen Klang des Chorgesangs,
brannte noch des Menschengeschlechtes Vernunft. Da donnerte es auf, da
flammten Blitze durch die Luft, daß Licht wurde und alles
emporfuhr und hinsah, und siehe, was man erblickte, war Schutt und


-10     пред. Страница 1 из 241 след.     +10