Priester und Detektiv - Gilbert Keith Chesterton - Страница 1 из 332


der Hauptgründe für die Einführung der sog. Reformation
der Vorwurf, die katholische Kirche sei römisch und daher ein
Fremdkörper, der sich mit dem einheimischen, nationalen Geiste
nicht vertrage oder diesem zu wenig Rücksicht erweise. Dieses
Bewußtsein steckt heute noch tief im ganzen englischen
Protestantismus und ein Übertritt zur katholischen Kirche
bedeutet daher dort auch einen Bruch mit dieser Tradition des ganzen
Landes. In Wirklichkeit wird jedoch dem nationalen Gedanken im
Katholizismus nur sein richtiger, natürlicher Platz angewiesen,
werden die irdischen Interessen den ewigen hintangesetzt entsprechend
dem Verhältnisse der unsterblichen Seele zum sterblichen Leibe,
wenn wir nun seit einem halben Jahrhundert tatsächlich so
zahlreiche Personen jenen irrigen Standpunkt verlassen sehen, so ist
doch ungleich größer noch die Zahl derjenigen, die entweder
nicht die Kraft besitzen, aus einmal angenommenen Wahrheiten die
letzten Schlußfolgerungen zu ziehen, oder die nicht bis zur
vollen Wahrheit sich durchzuringen imstande waren. Viele unter ihnen
haben aber dennoch der Erkenntnis des Wahren in jenem Lande die Wege
ebnen geholfen, sie haben Berge von Schutt, Unsummen von Vorurteilen
beiseite geräumt und anderen den Weg freigemacht. Zu diesen
gehört G. K. Chesterton. Er ist einer von jenen, die
verstehen, die erkennen, die begreifen, besser vielleicht als viele
Katholiken selbst, die aber den Glauben, das Geschenk der


-10     пред. Страница 1 из 332 след.     +10