Der Wildtöter - James Fenimore Cooper - Страница 1 из 100


Geschichte – zwischen den Jahren 1740 und 1745 – war nur
ein schmaler Streifen Landes an beiden Ufern des Hudson von der
Mündung bis zu den Fällen unweit seiner Quelle von Siedlern
bewohnt und bildete mit ein paar vorgeschobenen Siedlungen am Mohawk
und am Schoharie die Kolonie New York. Mit mächtigen Wäldern
drängte die Urwildnis vom Westen her noch an den Hudson heran und
darüber hinweg nach Neu-England hinüber. In diesem
unübersehbaren Gebiet von noch unberührten Wäldern, mit
glänzenden Seen und rauschenden Flüssen, war der Indianer
unumschränkter Herr seiner angestammten Jagdgründe, und auf
lautlosen Mokassins zog er hier gegen die weißen Eindringlinge
auf Kriegspfad, die ihm das Land seiner Väter streitig machen
wollten. Eine klare Junisonne lag über den hohen Baumkronen
eines dichten Waldes, aus dem ab und zu die lauten Rufe zweier
Männer drangen. Eine Gestalt arbeitete sich durch das
verschlungene Gestrüpp am sumpfigen Rande einer Lichtung, die die
Natur durch Brand und Sturm selbst geschaffen hatte und dem Wanderer
den Ausblick auf ein Stückchen Himmel gestattete. »Hier
kann man wieder atmen!« rief der rissige Wanderer vergnügt,
»Hurra, Wilötöter, jetzt haben wir wieder Licht und
sind nahe am See!« Da bog auch schon der zweite Wanderer das
Gebüsch auseinander und trat ins Freie. Er ordnete seine
verschobene Kleidung und ging zu seinem Gefährten herüber,
der sich zur Rast niederlassen wollte. »Kennt ihr den Platz


-10     пред. Страница 1 из 100 след.     +10