Russische Hofgeschichten - Magnus Jacob Crusenstolpe - Страница 1 из 376


– II. Katharina II. Alexejewna 1762–1796
Katharina II. von Rußland
I. Zustand des russischen
Reiches und Beziehungen desselben zu den Nachbarstaaten bei Katharinas
Regierungsantritt. – Die Kaiserin unterstützt Biron in
Kurland. – Panins Vorschlag, die russische Regierungsform zu
ändern. – Bestushews Plan betreffs einer Vermählung
Katharinas mit Grigorij Orlow. – Das Komplott in Moskau gegen
Orlows Leben. – Verschwörungen in Petersburg. – Der
Zustand vor und während der Wahl Poniatowskis zum König von
Polen. – Katharinas Reise nach Livland. – Tod des Czaren
Iwan. Mit hervorragender und wahrhaft ausgezeichneter Bildung,
wennschon an einem kleinen deutschen Hofe erzogen, schön,
entschlossen, leichtfertig und beseelt von den philosophischen Ideen
ihrer Zeit, hatte Katharina sich durch ihre eigenen kecken Schritte,
wie wir im vorigen Bande gezeigt, den Weg zum Throne gebahnt. Die
Mittel, die sie zur Erreichung ihres Zieles angewendet, und die Art
und Weise, wie sie ihre Erhebung trotz aller Gefahren und Hindernisse
durchgesetzt hatte, ließen eine stürmische Regierung ahnen.
Ihre zahlreichen und allgemein bekannten Liebesabenteuer
bestärkten jedermann in dem Glauben, daß sie, ähnlich
wie vor ihr die Kaiserin Elisabeth, einen möglichst reichen
Wechsel in Befriedigung ihrer Leidenschaften und Launen suchen, sich


-10     пред. Страница 1 из 376 след.     +10