Vom Redner - Marcus Tullius Cicero - Страница 1 из 1122


Grundsätze, welche nach meiner Ansicht einen Uebersetzer der
Ciceronianischen Schriften leiten müssen, habe ich mich in dem
Vorworte zu meiner Uebersetzung der Tusculanen hinreichend
ausgesprochen. Nur wenige Worte habe ich daher über die
gegenwärtige Uebersetzung hinzuzufügen. Der
Lateinische Text, der meiner Uebertragung zu Grunde liegt, ist der von
Friedrich Ellendt in seiner im Jahre 1840 erschienenen Ausgabe
gegebene. Die Stellen, an denen ich von dem Ellendt'schen Texte
abgewichen bin, sind sämmtlich in den der Uebersetzung
beigefügten Anmerkungen angezeigt. Diese Anmerkungen beziehen
sich theils auf die Erklärung schwieriger und dunkler Stellen,
theils auf die Erörterung vorkommender Personennamen,
geschichtlicher Ereignisse, altertümlicher Sitten und
Gebräuche und dergleichen, insoweit dieselben zum
Verständnisse der Schrift nothwendig ist, theils auf die Kritik
derjenigen Stellen, an welchen ich von den Lesarten des Ellendt'schen
Textes abweichen zu müssen glaubte. Die Hülfsmittel,
die mir bei der Uebersetzung und der Erklärung zu Gebote standen,
sind folgende: Marcus Tullius Cicero's drei Gespräche von
dem Redner, aus dem Lateinischen übersetzt und mit Anmerkungen
erläutert von Johann Michael Heinze. Helmstädt bei
Christian Friederich Weygand. 1762. M. T. Cicero, von dem
Redner. Drei Gespräche übersetzt und erläutert von
Friederich Carl Wolff. Zweite ganz von neuem gearbeitete


-10     пред. Страница 1 из 1122 след.     +10