Das Halsband der Königin, Band 2 - Alexandre Dumas der Ältere - Страница 1 из 382


eines Arztes II) Alexander Dumas Zweiter Band XXV.
Die Academie des Herrn von Beausire. Beausire hatte den Rath des
blauen Domino buchstäblich genommen und sich an den Ort begeben,
den man seine Academie nannte. Lüstern gemacht durch die
ungeheure Zahl von zwei Millionen, hatte der würdige Freund
Oliva's ganz besonders bange vor der Art von Ausschließung, die
sich seine Collegen dadurch erlaubt, daß sie ihm keine
Mittheilung von einem so vortheilhaften Plan machten. Er
wußte, daß man sich unter Leuten von der Academie nicht
besonders viel mit Gewissenszweifeln trägt, und das war für
ihn ein Grund, sich zu beeilen, denn die Abwesenden haben immer
Unrecht, wenn sie aus Zufall abwesend sind, und noch viel mehr, wenn
man ihre Abwesenheit benutzen will. Beausire hatte sich unter den
Verbündeten der Akademie einen Ruf als furchtbarer Mann erworben.
Das war weder zum Erstaunen, noch schwierig; Beausire war Gefreiter
gewesen; er hatte die Uniform getragen; er wußte eine Hand auf
die Hüfte, die andere auf das Stichblatt seines Degens zu setzen.
Er hatte die Gewohnheit, beim geringsten Wort seinen Hut auf seine
Augen niederzudrücken. Lauter Manieren, die für nur
mittelmäßig beherzte Leute erschreckend genug sind,
besonders wenn diese Leute den Lärmen eines Duells und die
Neugierde der Justiz zu fürchten haben. Beausire gedachte
sich also für die Verachtung, die man gegen ihn kundgegeben,


-10     пред. Страница 1 из 382 след.     +10