Doktor Marigold - Charles Dickens - Страница 1 из 148


Doktor Marigold Mrs. Lirripers Fremdenpension Die
Geschichte des Schuljungen Die Geschichte des armen Verwandten
* Doktor Marigold Erstes Kapitel
Muß gleich genommen werden Ich bin ein fahrender
Händler, und der Name meines Vaters war Willum Marigold. Zu
seinen Lebzeiten vermuteten einige Leute, sein Name sei William, aber
mein Vater behauptete stets hartnäckig, nein, er hieße
Willum. Was mich angeht, so begnüge ich mich damit, die Sache von
folgendem Standpunkt aus zu betrachten: Wenn es einem Mann in einem
freien Lande nicht gestattet sein soll, seinen eigenen Namen zu
kennen, was kann ihm da wohl noch in einem Land, wo Sklaverei
herrscht, erlaubt sein? Wenn man die Sache vom Standpunkt des
Registers aus betrachtet, so kam Willum Marigold auf die Welt, bevor
noch Register sehr im Schwange waren – und ebenso verließ
er sie auch wieder. Außerdem würden sie ihm sehr wenig
zugesagt haben, wenn sie zufälligerweise schon vor ihm
aufgekommen wären. Ich wurde an der Staatsstraße
geboren, und mein Vater holte einen Doktor zu meiner Mutter, als das
Ereignis auf einer Gemeindewiese eintrat. Dieser Doktor war ein sehr
freundlicher Gentleman und wollte als Honorar nichts annehmen als ein
Teetablett, und so wurde ich aus Dankbarkeit und als besondere
Aufmerksamkeit ihm gegenüber Doktor genannt. Da habt ihr mich
also, Doktor Marigold. Ich bin gegenwärtig ein Mann in


-10     пред. Страница 1 из 148 след.     +10