Flitter und Schein - Hedwig Dransfeld - Страница 1 из 175


Schein Erzählung für junge Mädchen  
Mit vier Bildern von W. Roegge jun. Dritte Auflage
Cöln a. Rhein
Verlag und Druck von J. P. Bachem Alle
Rechte vorbehalten,
besonders das der Übersetzung in fremde Sprachen.
Verlags-Nr. 551
(seit 1900)
1 Ein Abend in der freien und Hansestadt Hamburg, dem
fröhlichen und volkreichen Elb-Venedig! Das Dampfboot hat soeben
die Lombardsbrücke passiert, wo seine Schaufelräder an den
mächtigen Pfeilern die Wellen meterhoch emportrieben. Jetzt
schwimmt es in dem fast viereckigen Becken der Binnenalster, und eine
wundervolle Aussicht öffnet sich dem Auge. Die prächtigen,
hohen Häuserfronten des alten und neuen Jungfernstiegs und des
Alsterdammes grüßen herüber, jedes Fenster erleuchtet
wie bei einer festlichen Illumination. Dazwischen glühen die
elektrischen Bogenlampen der Straßenzüge und die
aufdringlichen Reklameschilder der großen
Geschäftshäuser, von wechselndem farbigen Licht erleuchtet.
Es liegt etwas Nervöses, Unruhiges in dieser nächtlichen
Helligkeit der Weltstadt; selbst die sonst so stille, dunkle Alster
wirft ruhelos zitternde Wellchen, wenn das Licht der Schiffslaterne
über sie hinwegstreift. An dem Schiffsgeländer lehnt
eine Mädchengestalt, und ihre Blicke schweifen mit einem seltsam


-10     пред. Страница 1 из 175 след.     +10