Steinbeil und Bronzeschwert - Johannes Dose - Страница 1 из 256


Menschen vor der von Menschenhand geschriebenen Geschichte, ist in
Dänemark und Schleswig-Holstein älter, anschaulicher und
reicher als in jedem anderen Lande Europas. Aus der Zeit, bevor noch
ein Buchstabe von fleißiger Mönchsfeder auf Pergament
gemalt, bevor noch eine Rune von harter Wikingerhand in Stein geritzt
wurde, haben wir genaue Kunde von dem Werden und Wirken, von dem Leben
und Sterben unserer Ururahnen. Die Gräber, die Stein-,
Hügel- und Hünengräber, die wir zu Abertausenden in
unserem Lande haben, und die Grabfunde, die zu Hunderttausenden
sorgfältig gesammelt und gesichtet wurden, sind die
ungeschriebene Geschichte unseres Volkes, die uns zuverlässig
berichtet, wie unsere Urväter vor vier- und fünftausend
Jahren lebten und litten, jagten und fischten, arbeiteten und
ackerten, wie sie kämpften und starben und ehrenvoll bestattet
wurden. In den Gräbern, die unsere Forscher durchwühlen,
leben die Toten auf, die vor Jahrtausenden atmeten und
längst Asche geworden sind. Erst neunhundert Jahre nach Christi
Geburt sind die ersten Runen unserer schleswigschen Heimat in Stein
gehauen worden und geben uns spärliche Nachricht von den Helden
und Heldenkämpfen jener Tage, die vor Hethaby und am
Dänenwall bei Schleswig tobten, viel reicher als aus diesen
mühselig geritzten Runen ist die ungeschriebene Geschichte aus
den Gräbern der Stein- und Bronzezeit zu schöpfen, die mehr
als zweitausendfünfhundert Jahre vor Christi Geburt


-10     пред. Страница 1 из 256 след.     +10