Neuseeland - Ferdinand Emmerich - Страница 1 из 505


Emmerich Neuseeland Mein Reiseziel war die
große Doppelinsel Neuseeland. Während ich mich mit rasch
gewonnenen Freunden in Valparaiso über die einzuschlagende Route
unterhielt, tönte vom Hafen her ein merkwürdig heulender
Sirenenton. »Was mag denn das für einer sein?«
fragte Oldehaver, der junge Bierbrauer aus Santiago. »Den Ton
haben wir hier doch noch nie gehört. Der heult ja wie ein
Kriegsdampfer.« »Laß' ihn heulen,« fiel
ihm Köhler in die Rede. »Solange es kein Kosmosdampfer ist,
der unseren Forscher nordwärts entführt, hat er kein
Interesse für uns. – Prosit!«
»Merkwürdig, daß man keine einzige direkte Verbindung
von hier nach Australien hat, wo doch die beiden Länder, Chile
und Neuseeland, auf denselben Breitengraden liegen und beide einen
regen Handelsverkehr haben.« »Aber nicht
miteinander,« antwortete der Agent der Kosmoslinie.
Höchstens Kohlenschiffe wählen den direkten Weg. Wer, wie
Sie, nach der anderen Leite des stillen Ozeans will – und das
kommt nicht oft vor –, muß bis San Franzisko nach Norden
hinauf und dann dieselben fünfundsechzig Breitengrade wieder
zurückfahren, um Australien oder Neuseeland zu erreichen. Das ist
noch ein wunder Punkt in unseren Verkehrsverhältnissen.«
»Ich würde ein Segelschiff nehmen,« fiel der
Kapitän der ›Denderah‹ ein, die gerade im Hafen lag
und ›heimwärts‹ bestimmt war. »Draußen


-10     пред. Страница 1 из 505 след.     +10