Revolution und Konterrevolution in Deutschland - Friedrich Engels - Страница 1 из 171


des revolutionären Dramas auf dem europäischen Kontinent ist
zu Ende. Die »Mächte der Vergangenheit« vor dem Sturm
von 1848 sind wieder die »Mächte der Gegenwart«, und
die mehr oder weniger populären Regenten, Triumvirn, Diktatoren,
alle mit ihrem Gefolge von Abgeordneten, Zivilkommissaren,
Militärkommissaren, Präfekten, Richtern, Generalen,
Offizieren und Soldaten, sind an fremde Küsten verschlagen und
»über See verschickt«, nach England oder Amerika, um
dort neue Regierungen »in partibus infidelium«,
europäische Komitees, Zentralkomitees, nationale Komitees zu
bilden und ihr Kommen in Proklamationen anzukündigen, nicht
minder feierlich als die eines weniger imaginären Potentaten.
Eine schwerere Niederlage als die, welche die Revolutionspartei
– oder besser die Revolutionsparteien – auf dem Kontinent
an allen Punkten der Kampflinie erlitten, ist kaum vorstellbar. Doch
was will das besagen? Umfaßte nicht das Ringen des britischen
Bürgertums um die soziale und politische Vorherrschaft
achtundvierzig, das des französischen Bürgertums vierzig
Jahre beispielloser Kämpfe? Und waren sie ihrem Triumph nicht
gerade dann am nächsten, als die wiederhergestellte Monarchie
sich fester im Sattel wähnte denn je? Die Zeiten jenes
Aberglaubens, der Revolutionen auf die Bösartigkeit einer
Handvoll Agitatoren zurückführt, sind längst
vorüber. Alle Welt weiß heutzutage, daß jeder
revolutionären Erschütterung ein gesellschaftliches


-10     пред. Страница 1 из 171 след.     +10