Herr Lorenz Stark - Johann Jakob Engel - Страница 1 из 194


lebte, für einen sehr wunderlichen, aber auch sehr vortrefflichen
alten Mann. Das Aeußerliche seiner Kleidung und seines Betragens
verkündigte auf den ersten Blick die altdeutsche Einfalt seines
Charakters. Er ging in ein einfarbiges, aber sehr feines Tuch, grau
oder bräunlich, gekleidet; auf dem Kopfe trug er einen kurzen
Stutz, oder wenn's galt, eine wohlgepuderte Troddelperücke; mit
seinem kleinen Hute kam er zwei Mal aus der Mode, und zwei Mal wieder
hinein; die Strümpfe waren mit großer Zierlichkeit
über das Knie hinaufgewickelt, und die stark besohlten Schuhe,
auf denen ein Paar sehr kleiner, aber sehr hell polirter Schnallen
glänzten, waren vorn stumpf abgeschnitten. Von
überflüssiger Leinwand vor dem Busen und über den
Händen war er kein Freund; sein größter Staat war eine
feine Halskrause mit Spitzen. Die Fehler, deren dieser
vortreffliche Mann nicht wenige hatte, und die Denen, welche mit ihm
leben mußten, oft sehr zur Last fielen, waren so innig mit den
besten seiner Eigenschaften verwebt, daß die einen ohne die
andern kaum bestehen zu können schienen. Weil er in der That
klüger war, als fast Alle, mit denen er zu thun hatte, so war er
sehr eigenwillig und rechthaberisch; weil er fühlte, daß
man ihm selbst seiner Gesinnungen und Handlungen wegen keinen
gegründeten Vorwurf machen könnte, so war er gegen Andere
ein sehr freier, oft sehr beschwerlicher Sittenrichter; und weil er,


-10     пред. Страница 1 из 194 след.     +10