Semper der Mann - Otto Ernst - Страница 1 из 440


Gesegnete Wanderung.    
  In fernes Licht hinein
Schreite ich schon lange, lange;
Um graue Trümmer hängt's
An jenem Felsenhange. Um Sagentore blühn
Die abendroten Ranken;
Durch Fensterhöhlen schau'n
Verschollene Gedanken. Und meine Seele schwebt
Durch Tor- und Fensterbogen
Ins Land des warmen Lichts,
Allmächtig hingezogen. Ich weiß seit
früher Zeit:
Es schwebt ein selig Leben
Schon über dieser Welt
Und ist uns schon gegeben. Ich weiß es nun
gewiß:
Es klingt Gesang und Reigen
Aus einer reinen Welt
In jedes tiefe Schweigen. Inhalt:
I. Kapitel Wie Herr Asmus Semper an
ein Perpendikel befestigt war. II. Kapitel
Herr Asmus Semper als perpetuum mobile.
III. Kapitel Man erfährt immer noch nicht, was ihm
fehlt. IV. Kapitel Man ahnt etwas,
aber nicht das Richtige. V. Kapitel
Herrn Asmus Semper sticht der Hafer.
VI. Kapitel Das Unglück des Herrn Asmus Semper kommt
an den Tag und er ins Gebirge. VII. Kapitel
Die »Rostra« wird gegründet und ein Talent


-10     пред. Страница 1 из 440 след.     +10