Essays. Erster Teil - Ralph Waldo Emerson - Страница 1 из 213


Übersetzer:
Karl Federn   Halle a.
S. Druck von Otto Hendel.
Holzfreies Papier von Wiede & Söhne in Trebsen.
R. W. Emerson. Am 27. April 1882 starb zu Concord bei Boston im
achtzigsten Jahre seines Lebens Ralph Waldo Emerson, der letzte
große Vertreter und Lehrer der idealistischen Philosophie. Die
philosophische Schule, die im vorigen Jahrhundert durch Kant in
Deutschland begründet wurde, sollte auf der entgegengesetzten
Hemisphäre ihren spätesten, eigentümlichsten und
poesievollsten Vertreter finden. Ein amerikanischer Idealist
– schon diese beiden Worte scheinen einen Widerspruch zu
enthalten. Aber Emerson hat im Geistesleben der Vereinigten Staaten
eine mächtige Wandlung hervorgerufen; Thomas Carlyle konnte ihm
schreiben: »Sie sind eine neue Ära, mein Freund, in Ihrem
neuen gewaltigen Lande.« Obgleich sein Geist auch in
Deutschland in immer weiteren Wellenkreisen zu wirken begonnen hat und
man die Spuren seines Einflusses bereits vielfach verfolgen kann, ist
diese Wirkung doch eine weit langsamere, als man nach der Bedeutung
Emersons und bei der sonst so willigen Art, mit der gerade das
deutsche Volk die großen Männer des Auslandes aufzunehmen
pflegt, erwarten sollte. Der Grund liegt vielleicht darin,
daß Emersons Werke dem Übersetzer ungewöhnliche
Schwierigkeiten bieten und in der besten Übersetzung wie im


-10     пред. Страница 1 из 213 след.     +10