Einführung in die Hauptfragen der Philosophie - Rudolf Christoph Eucken - Страница 1 из 257


verfolgt einen eigenen Weg: Wir wollen nicht die Breite der einzelnen
Probleme entwickeln, sondern die weltgeschichtliche Bewegung des
Ganzen überblicken und sie den Freunden der Philosophie
näherbringen; wir möchten meinen, daß eine Versetzung
in diese Bewegung den großen Verwicklungen und Gegensätzen
unserer Zeit entgegenwirken kann. Je mehr Fragen jetzt das Leben an
die Menschheit stellt, desto notwendiger ist eine Philosophie des
Lebens, welche die Verworrenheit und die Zerrissenheit des
gegenwärtigen Standes nach bestem Vermögen bekämpft;
eine Einleitung in eine solche Philosophie möchten wir dem Leser
bieten. Rudolf Eucken Zur
Orientierung Die Aufgabe der Philosophie Daß die
Philosophie nicht nur voller Probleme, daß sie auch als Ganzes
ein Problem ist und ein Problem bleibt, das zeigt schon die
verschiedene Schätzung und die umstrittene Stellung, die ihr das
menschliche Leben gibt. Einerseits heißt sie die Königin
der Wissenschaften, und ein ihr geweihtes Leben dünkt die
Höhe des menschlichen Daseins, Geister allerersten Ranges
bemühten sich, ihr zu dienen, und in den Gesamtstand der
Menschheit griff sie oft mit mächtiger Wirkung ein. Dabei zeigte
dies Wirken mannigfachste Verzweigung. Bald entrang die Philosophie,
wie bei Plato, dem trüben Gemenge des Alltags hohe Ideale und
hielt sie dem Streben als feste Richtsterne vor, bald suchte sie, nach


-10     пред. Страница 1 из 257 след.     +10