Der Irrweg der Myntje Kollart. Ein Bild aus dem Mädchenhandel - Caroline von Feilitzsch - Страница 1 из 170


Ein Bild aus dem Mädchenhandel Frei nach dem
Holländischen Anker-Verlag, Bremen
Die Großeltern
In Gedanken vertieft, wanderte Pfarrer Kramer, der jugendliche
Prediger von Ondoliet, den Fußweg entlang, der zwischen Wiesen
und Aeckern zu dem einfachen Häuschen des Meisters Booyen
führte. Es war ein herrlicher Abend, der nach der
drückenden Sonnenhitze Menschen und Vieh Erquickung brachte. Die
ganze Umgebung atmete gleichsam Frieden. Hier und dort graste ein
Trüppchen Kühe, die sich freuten, daß endlich die
kommende Nacht den lästigen Fliegen, die heute besonders
quälend gewesen waren, wenigstens für einige Stunden Ruhe
gebot. In den Wassergräben quakten die Frösche so lustig
drauf los, als ob sie sich einbildeten, Musikanten im Dienste der
tanzenden Mückenschwärme zu sein. Der Pfarrer
kümmerte sich aber weder um die grasenden Kühe, noch um die
quakenden Frösche oder die tanzenden Mücken; ganz andere
Dinge waren es, die ihn beschäftigten. Diesmal ging er nicht, wie
sonst etwa, zu einem freundschaftlichen Besuch zu dem alten Herrn
Booyen, sondern es trieb ihn als Hirten der Gemeinde Ondoliet die
Pflicht zu ihm. Ich will in Kürze erzählen,
worüber Pfarrer Kramer mit dem alten Booyen und seiner Frau
sprechen wollte. Vor Jahren bewohnten die Eheleute Booyen den
größten und schönsten Bauernhof von Ondoliet, und der


-10     пред. Страница 1 из 170 след.     +10