Kleine Porträtgalerie - Egon Friedell - Страница 1 из 170


Novalis hieß, darf als einer der allercharakteristischsten
Repräsentanten seiner Zeit gelten. Seine Philosophie tritt erst
in ihre volle Beleuchtung, wenn sie als Extrakt und Type ihres
Zeitalters verstanden wird. Wir müssen daher zunächst
versuchen, uns diese Periode in ihren allgemeinsten historischen
Zügen kurz zu vergegenwärtigen. Die politischen und
religiösen Zustände Hardenbergs Leben umfaßt die
drei letzten Jahrzehnte des achtzehnten Jahrhunderts: die Zeit der
großen Revolutionen. Auf den nordamerikanischen Freiheitskrieg
und die Gründung der Vereinigten Staaten war die
Französische Revolution gefolgt, die durch die imposante
Ferozität der Instinkte, die hier frei wurden, Europa ein
blendendes Schauspiel bot. Indessen hat die Französische
Revolution auf Deutschland im ganzen nicht günstig gewirkt: ihre
Haupterzeugnisse auf deutschem Boden waren Schwärmerei und
Reaktion. Auch in Preußen, dem Vaterlande und vorwiegenden
Aufenthalte Hardenbergs, lagen die politischen Zustände nicht
günstiger als anderswo. Kein Land ruhte mehr auf der
Persönlichkeit seines Monarchen als Preußen. Auf die
glänzende friderizianische Ära war die Regierung Friedrich
Wilhelms II. gefolgt, der in allem das Gegenbild seines
großen Oheims war. Er war kein böser Mensch, auch nicht
unbegabt, aber überaus leichtfertig und genußsüchtig,
energielos und bequem, jeder momentanen Impression


-10     пред. Страница 1 из 170 след.     +10