Lichtenberg. Ein verkleinertes Bild seines Gedankenlebens - Egon Friedell - Страница 1 из 232


verkleinertes Bild seines Gedankenlebens Essays und Aphorismen
über Philosophie und die Naturgeschichte der Seele, Gelehrte und
Schriftsteller, Theater und Politik   Ausgewählt
und mit einem Vorwort von
Egon Friedell  
Einleitung In der Ausnützung ihrer
heimischen Literaturprodukte sind uns die Franzosen und Engländer
unbedingt voraus. Es herrscht dort ein ganz anderes, viel
regulierteres Verhältnis zwischen dem Schriftsteller und dem
konsumierenden Publikum. Nichts bleibt unausgewertet, keine geistige
Energie bleibt latent liegen, sondern sie wird allsogleich in neue
Energieformen: in nationale, ästhetische, ethische, kulturelle
Bewegungen umgewandelt. Die Gesellschaft hält das ganze
Arbeitskapital ihrer geistigen Kapazitäten unter steter
Beobachtung und sucht es sich so intensiv wie möglich zunutze zu
machen. Diese beiden Länder haben einen viel
größeren Verbrauch an Klassikern, als dies bei uns
der Fall ist. Nicht als ob dort mehr bedeutende Köpfe
hervorgebracht würden – es wäre viel leichter, das
Gegenteil zu beweisen –, sondern es werden dort sozusagen viel
mehr Genies »emissioniert«. Hat in Deutschland jemand
etwas zu sagen, was eine neue Bedeutung enthält, so entwickelt
sich sogleich im Publikum Mißtrauen in zweifacher Richtung;
zunächst: ob dies nicht etwa schon ein anderer vor ihm gesagt


-10     пред. Страница 1 из 232 след.     +10