Der Geist der deutschen Klassiker - Ernst Freiherr von Feuchtersleben - Страница 1 из 240


Wohl aber verwehrt die Hast des Alltags vielzuvielen jene Stunden der
Sammlung, wo Geist und Gemüt sich an den Werken der Großen
unserer Literatur in beschaulicher Ruhe erheben und stärken
möchten. Das ist, wenngleich in geringerm Maße, früher
wohl kaum anders gewesen. Und so holte vor sechzig Jahren der
feinsinnige Freiherr Ernst von Feuchtersleben, dem wir ein
unvergängliches Büchlein über die Diätetik der
Seele verdanken, aus den reichen Bergwerken unserer Nationalliteratur
die Goldkörner und vereinigte sie zur Bereicherung der
Innenkultur seiner Zeitgenossen als Geist deutscher Klassiker in einer
Sammlung. Das gehaltvolle Werk, auf das wir stolz sein sollten,
ist im Buchhandel längst vergriffen, doch darum noch immer
lesenswert. In der Unrast unseres Erwerbslebens, da eine um sich
greifende seelische Verflachung unverkennbar das deutsche Wesen
bedroht, sollten wir uns häufiger der bedeutenden Männer der
Vergangenheit erinnern, deren unerschütterlicher Glaube an die
Höherbildung unserer Nation ebenso von einer tiefen Liebe zu
allem Menschlichen wie von Ehrfurcht vor dem Sittlichen und
Göttlichen beseelt war. Mochte die Größe ihrer
Persönlichkeit der Vergänglichkeit unterliegen, sie haben
unsere Denk- und Gefühlswelt mit Wahrheiten bereichert, die
für alle Zeiten gültig sind. Allerdings ist das
heutige Geschlecht geneigt, jene mit höchstens zwei Ausnahmen als
entthronte Geistesfürsten zu betrachten, deren Schriften wieder


-10     пред. Страница 1 из 240 след.     +10