Querköpfe - Ilse Frapan - Страница 1 из 210


Frapan-Akunian   Dritte Auflage  
  Gebrüder Paetel • Berlin – Leipzig
1926     Inhalt Arme Kinder
Das kalte Fieber Usche Queren macht es anders Der Sybarit
    Arme Kinder Sturm und Schnee,
Sturm und Schnee seit vierundzwanzig Stunden. Der einzige
geschützte Platz auf dem Zeughausmarkt ist hinter der englischen
Kirche, das heißt, wenn man sich fest an die Mauer drückt.
Aber das geht wieder nicht wegen der Tannenbäume, die da in
Reihen hingestreckt liegen, leise zuckend mit den Ästen im
Nordsturm, der niedrig am Boden hinfährt. Ihr Hüter und
Besitzer ist's müd geworden, sie immer wieder aufzurichten, er
hat sich davon geschlichen in eine der Kellerwirtschaften mit roter
Laterne, wo man »Lütt und Lütt« verschenkt;
vielleicht schnarcht er auch schon auf einem schmutzigen Strohsack in
einer der Pennen aus dem Platz beim grünen Sood, wo die
Lumpensammler und Kesselflicker, die slowakischen
»Ratzimausifalli«, die italienischen Gipswarenhändler
ihre lichtscheuen Schlupfwinkel haben. Kein Geschäft mehr
heute Abend. Mit dem Weihnachtsverkauf ist's so gut wie vorbei. Was
liegen sie noch da, die krausen grünen Bäumchen –
vergebene Liebesmüh, schlechtes Brennholz! Vor dem Altjahrsabend
muß es von allen Plätzen geräumt und aus der Stadt
geschaffen werden. Dem Konstabler, der heut Abend hier die Runde


-10     пред. Страница 1 из 210 след.     +10