Das Teehaus in Mentone - Joseph Smith Fletcher - Страница 1 из 244


Kriminal-Roman   Titel des englischen Originals:

Murder in four Degrees 1
Im November 1920 tat ich mich mit Ex-Inspektor William Chaney
(früher Kriminalabteilung Scotland Yard) zusammen, bald nachdem
wir beide unsere nichtamtliche Untersuchung in der Mordsache Wrides
Park erfolgreich abgeschlossen hatten. Unser Geschäft sollte
unter der Firma Camberwell und Chaney als Privat-Auskunftei laufen.
Wir mieteten Büroräume in Conduit Street, ein paar
Häuser entfernt von New Bond Street; es waren zwei sehr
große Räume, dazu kam noch ein dritter für unsern
Angestellten, einen gerissenen jungen Londoner, namens Chippendale.
Bevor er in unsere Dienste trat, war Chippendale bei einem Anwalt so
eine Art besserer Laufbursche gewesen und hatte dort eine Menge
höchst brauchbarer Kenntnisse aufgeschnappt, besonders auch von
den Schattenseiten des Rechts. Über unserm Büro lagen ein
paar Zimmer, die ich für mich als Junggesellenwohnung
einrichtete. Ich wohnte also sozusagen über dem
›Laden‹ und war wie ein Arzt Tag und Nacht
verfügbar. Chaney, der verheiratet war, wohnte außerhalb.
Obwohl ich also stets zur Stelle war, kann ich mich nicht erinnern,
daß man mich jemals außerhalb der Bürostunden gerufen
hätte; erst Anfang Februar 1921 wurde ich eines Morgens um halb
sieben von jemandem angeläutet, der sich als Mr. Watson Paley,
Privatsekretär Lord Cheverdales, vorstellte. Er wollte wissen, ob


-10     пред. Страница 1 из 244 след.     +10