Tausend und ein Abenteuer - Kurt Faber - Страница 1 из 343


von Kurt Faber   1933
Zum
Geleit Alle Länder hat er durchstreift, alle Meere befahren
– vom Nördlichen Eismeer bis nach Patagonien und zum
sturmgepeitschten Kap Horn, – von Chiles Salpeterwüste bis
zum Palmenparadies der Südseeinseln. Warum? »Frage das Meer
und den Wind und die Wolken.« Die Wunder der großen weiten
Welt hatten es ihm angetan und wirbelten ihn drei volle Jahrzehnte um
und um in tollem Reigen. – Ja, warum? – so fragen wir. Die
Antwort läßt sich nur erahnen: er war ein ganzer Kerl, dem
das Herz lachte in der Gefahr. Das war das Eine. Er war ein Deutscher,
ein echter Deutscher, dem das Herz laut pochte vor Fernweh und
Wundersucht, – das war das Andere. Ein echt nordischer Mensch
war er, den das wild gärende Wikingerblut immer wieder aus Enge
und Beschränktheit hinausstieß in Not und Gefahr, –
aber auch in Ganzheit, Größe und Erfüllung. Und
draußen in der Welt, in tausend Gefahren und Abenteuern blieb er
innerlich rein und stark, und immer tiefer und unbestechlicher lernte
er es, den Menschen und Dingen auf den Grund zu blicken: er wuchs an
seinem Erlebnis, – das Wandern wurde ihm zur Aufgabe, zur
Pflicht! Und immer tiefer verwurzelte er sich in Volk und in der
Heimaterde. Dort draußen lernte er, mit wahrem Fanatismus
deutsch sehen und denken, und immer häufiger kehrte er zu


-10     пред. Страница 1 из 343 след.     +10