Jugendfreunde - Ludwig Fulda - Страница 1 из 114


Ludwig Fulda.     Stuttgart 1898.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung
Nachfolger.     Erster Aufzug.
Gartenzimmer bei Martens. Sehr komfortable
Junggesellen-Einrichtung. Im Hintergrund, nach dem Garten hin, eine
zweiflügelige Glasthür, zu deren beiden Seiten je ein
Fenster. In der rechten Seitenwand hinten die Eingangsthür und
eine Thür ganz vorn; der letzteren gegenüber eine Thür
in der linken Seitenwand. Weiter hinten links Kamin; auf dessen Sims
Bierkrüge. Zwischen den beiden Thüren rechts großes,
elegantes Regal mit Bibliothek. In der Mitte des Vordergrundes
Ottomane; daneben Rauchtischchen mit Cigarrenkisten, Rauchutensilien
und elektrischer Klingel; daneben Schaukelstuhl. Vorn rechts
Schreibtisch; vorn links runder Tisch mit Wasserflasche und
Stühle. Die übrige Ausstattung des Raumes verrät den
geschmackvollen Sammler von Kunstgegenständen aus aller Herren
Ländern: Schränkchen, Etageren, Statuetten, japanische
Bronzen, orientalische Teppiche und Decken; an den Wänden
Trophäen von exotischen Waffen und Gerätschaften, Reliefs,
Aquarelle und Landschaftsphotographien. Kronleuchter für
elektrisches Licht. Erster Auftritt.
Winternachmittag. Die Scheiben der Glasthür und der Fenster im
Hintergrund sind vereist und gewähren daher keine Aussicht. Im
Kamin brennt Feuer. Bruno . (Dann) Stephan . Bruno


-10     пред. Страница 1 из 114 след.     +10