Kriminalnovellen - Auguste Groner - Страница 1 из 360


Der seltsame Schatten Das Wochenblatt
der Kreisstadt O. brachte folgende Notiz:  
»Rätselhafter Mord. Sonntag, am Morgen des 10. Oktober,
also vorgestern, wurde der pensionierte Polizeikommissar, Herr Anton
Werner, ermordet in seinem Bett aufgefunden. Ein sicher geführter
Stoß mit irgendeinem dolchartigen Instrument hat ihn
getötet. Bis zur Ausgabe dieser Nummer, also bis heute
mittag, ist es noch nicht gelungen, auch nur die geringste Spur des
Mörders aufzufinden; ja, es ist noch nicht einmal gelungen, zu
entdecken, was den Mord veranlaßte. Ein Raub liegt nicht vor.
Feinde besaß das hochachtbare, menschenfreundliche Opfer dieses
Verbrechens nicht. Somit ist letzteres bis jetzt unerklärt. Hat
vielleicht Irrsinn die Tat begangen? Und noch ein Rätsel!
Es konnte bis jetzt trotz allen Scharfsinns unserer so überaus
gut geschulten Sicherheitsorgane, nicht einmal festgestellt werden,
welchen Weg der Mörder gekommen, welchen er gegangen ist.
Jeder Bewohner der Stadt pilgerte bereits nach der Mariengasse, dem
Schauplatz der schrecklichen Tat. Jeder fragt und forscht und hat
sicherlich schon erfahren, was zu erfahren ist; somit bringen wir
diese Notiz eigentlich nur für unsere auswärtigen Leser,
wünschend, daß wir bald in der Lage sein möchten, des
feigen Mörders Gefangennahme anzeigen zu können.«
  So das Wochenblatt von O. Es fand trotz der


-10     пред. Страница 1 из 360 след.     +10