Der olle ehrliche Lehmann und andere Geschichten - Balduin Groller - Страница 1 из 115


Balduin Groller.     Leipzig
Verlag von Philipp Reclam jun.
[ca. 1910]     Inhalt. Der olle
ehrliche Lehmann Die deutsche Hymne Der Spieler Rudis
erster Ritt Lawn-Tennis Das ist die Frage  
  Der olle ehrliche Lehmann. Den ganzen Vormittag
von fünf Uhr früh an war heiß gekämpft worden. Es
war wunderschön gegangen; der Feind war glorreich aufs Haupt
geschlagen – Sieg auf der ganzen Linie. Es geht immer
wunderschön bei den Manövern und der Feind wird immer
glorreich aufs Haupt geschlagen bei den Manövern. Die Sieger
lagerten nun auf einer eroberten Kopje im Salzburgschen und da Sieger
immer hungrig und durstig sind, ließen sie es sich wohl sein bei
dem, was ihnen die Feldküche zu bieten vermochte. Im Schatten
eines Heckenrosenstrauches kampierten drei Freunde, alle drei von der
reitenden Artillerie und alle drei Oberleutnants und ließen es
sich wohl geschehen. Sie hielten fest und treu zusammen, obschon das
Charakterbild des einen von ihnen einen dunklen Punkt aufzuweisen
hatte: er war nämlich nur von der Reserve und das ist, wie man
wohl ohne weiteres zugeben wird, schließlich doch nicht das
Richtige. Der Mensch hatte überhaupt Pech. Er hieß Wilhelm
Kohner. Seine Freunde nannten ihn Willy und bald folgte das ganze
Regiment in zarter Rücksicht ihrem Beispiele. Das war im
Handumdrehen zur Gewohnheit geworden und selbst der gestrenge Herr


-10     пред. Страница 1 из 115 след.     +10