Unser Wald - Curt Grottewitz - Страница 1 из 249


Wilhelm Bölsche, 1924 Inhalts-Verzeichnis.
Unser Wald.
Wo haben wir noch Naturwald?
Die Kiefer.
Die Fichte.
Die Lärche.
Die Eiche.
Die Buche.
Die Linde.
Die Birke.
Die Esche.
Die Erle.
Die Espe.
Die Ulme
Der Ahorn.
Die Eberesche.
Unsere Weiden.
Unsere wilden Obstbäume.
Die Sträucher unserer Wälder.
Wald und Wiese.
An der Baumgrenze.
Walter Leistikow: Märkische Waldlandschaft Unser Wald.
an kann nicht sagen, daß die Sympathie für den Wald im
deutschen Volke geringer geworden wäre. Als die Pläne der
Forstverwaltung, in der Nähe Berlins größere
Abholzungen vorzunehmen, bekannt wurden, regte sich ein allgemeiner
Unwille. Die Einsicht mag wohl populär geworden sein, daß
der Wald ein Beschützer der Menschenkraft, eine
Erholungsstätte für die vielen geworden ist, die in der
Stadt an Körper und Geist siech geworden sind. Aber in dem
Unwillen schien fast noch mehr zu stecken. Man empfand in dem Vorgehen
einen Angriff auf ein ideelles Gut; der Wald gilt bereits jetzt vielen
als etwas Unverletzliches, als ein unveräußerliches
Eigentum der Nation, das allen zu Nutzen ist und darum nicht
geschmälert werden darf. Jede Verkleinerung des deutschen
Waldes wird nicht nur bedauert, sondern als eineVerletzung der


-10     пред. Страница 1 из 249 след.     +10