Geschichte der Stadt Athen im Mittelalter. - Ferdinand Gregorovius - Страница 1 из 1074


Mittelalter Von der Zeit Justinians bis zur türkischen
Eroberung Inhalt: Vorwort Erstes Buch
Erstes Kapitel Der Kultus Athens bei den gebildeten
Völkern. Verhältnis Athens zu Rom seit Sulla. Die
römischen Kaiser als Philhellenen. Der Apostel Paulus in Athen.
Heidentum und Christentum. Ansturm der Barbaren gegen Hellas.
Gründung Konstantinopels. Die Universität Athen. Julian und
das Heidentum. Einbruch Alarichs in Griechenland und Athen.
Zweites Kapitel Folgen des Einbruchs der Goten für Athen.
Synesios von Kyrene. Fortdauer des Heidentums. Athenais als
griechische Kaiserin. Umwandlung Athens durch das Christentum. Die
Jungfrau Maria verdrängt die Pallas Athene. Die christliche
Kirche in Athen. Verschwinden der antiken bürgerlichen
Einrichtungen. Erlöschen der heidnischen Universität zur
Zeit Justinians. Die antiken Monumente. Verwandlung von Tempeln in
Kirchen. Das Christentum nimmt Besitz von Athen. Justinianische
Befestigung der Stadt. Die Akropolis. Drittes Kapitel
Justinian und das römische Reich. Auftreten und Einwanderung der
Slaven in das Reichsgebiet. Die Avaren. Versinken Athens in
Geschichtslosigkeit. Der Kaiser Konstans II. kommt nach Athen.
Damaliger Zustand der Stadt. Feindliches Verhältnis der Kirche
gegen die hellenische Wissenschaft. Der Parthenon als christliche
Metropole Athens. Kirchliche Zustände. Der heilige Gislenus. Die


-10     пред. Страница 1 из 1074 след.     +10