Selbstbiographie - Franz Grillparzer - Страница 1 из 537


Hugo von Hofmannsthal – Rede auf Grillparzer
Editorische Notiz Unter Bewahrung des ursprünglichen
Lautstandes (etwa: eilf, Reuter, besprützen) wurde Grillparzers
Schreibweise behutsam der modernen Orthographie angeglichen.
Grillparzers Zeichensetzung blieb erhalten, auch wenn sie für uns
nicht immer logisch oder grammatikalisch einwandfrei erschien, um
dadurch den ursprünglichen Sprachrhythmus zu bewahren, der im 19.
Jahrhundert mehr einer sinngemäßen Betonung denn starren
grammatikalischen Regeln folgte. Nur wenn es zum Verständnis
nötig war, wurden Kommata eingefügt.
Selbstbiographie Die Akademie fordert mich (nunmehr zum
drittenmale) auf, ihr meine Lebensumstände zum Behufe ihres
Almanachs mitzuteilen. Ich will es versuchen, nur fürchte ich,
wenn sich das Interesse daran einstellen sollte, zu weitläuftig
zu werden. Man kann ja aber später auch abkürzen. Ich
bin zu Wien am 15 Jänner 1791 geboren. Mein Vater war Advokat,
ein streng rechtlicher, in sich gezogener Mann. Da seine
Geschäfte und seine natürliche Verschlossenheit ihm nicht
erlaubte, sich mit seinen Kindern viel abzugeben, er auch starb, ehe
ich volle 18 Jahre alt war, und in den letzten Jahren seines Lebens
Krankheit, die gräßlichen Kriegsjahre und der durch beides
herbeigeführte Verfall seiner häuslichen Umstände, jene
Verschlossenheit nur vermehrten, so kann ich von dem Innern seines


-10     пред. Страница 1 из 537 след.     +10