In der Südsee - Friedrich Gerstäcker - Страница 1 из 196


Korallenbai von Monui, einer der Tonga-Inseln, ankerte im Januar des
Jahres 18** ein englischer Walfischfänger, die »Lucy
Walker«, Proviant, Holz und Erfrischungen einzunehmen, und da
sich die Eingeborenen ziemlich freundlich gezeigt, hatte die
Mannschaft in Abteilungen Tag nach Tag Erlaubnis bekommen, an Land zu
gehen und mit den Eingeborenen zu verkehren. Der Kapitän
selber, ein junger Mann, der seine erste Reise als Führer eines
Schiffes machte, war viel zu entzückt von dem wundervollen Land,
das er betreten, seine Freiheit nicht ebenfalls soviel als
möglich benützen zu sollen, und unter den freundlichen
Menschen, von dem alten Häuptling selber auf das herzlichste
aufgenommen, vergingen die Tage in Zauberschnelle. Er schien zuletzt
zwar ganz vergessen zu haben, daß er des Walfischfanges wegen in
diese Breiten gekommen und selber gehen müßte, die Fische
aufzusuchen, wenn er überhaupt deren fangen und sein Schiff voll
Öl bekommen wollte. Die Szenerie allein trug aber nicht die
Schuld. Hua, Toanongas liebliches Töchterlein, hatte sein Herz
mit einer Leidenschaft entflammt, der er sich selber im Anfang nicht
klar bewußt war, die aber mit jedem Tage mehr Überhand
gewann. Ja, je mehr ihm Gelegenheit geboten wurde, sich dem Gegenstand
derselben zu nähern, und je weniger nah er doch demselben dadurch
kam, vergaß er zuletzt selbst seine Pflicht gegen sein Schiff
sowohl, wie seine Mannschaft, um noch immer kurze Zeit länger in


-10     пред. Страница 1 из 196 след.     +10