Reisen, Band 4: Australien - Friedrich Gerstäcker - Страница 1 из 437


Australien 1853 1. Sidney. Wieder einmal
habe ich festen Grund und Boden betreten, und wie mit einem
Zauberschlag hat sich Land, Klima, Boden, Scenerie, Bewohner –
kurz alles was die eigentliche Welt bildet, um mich her
verändert. Nicht mehr die rauschenden Palmen sind es die
über mir wehen, nicht mehr das Brausen und Donnern der Riffe, und
das Rascheln und Flüstern der im Winde schwankenden breiten
Bananenblätter, nicht das fröhliche Lachen und Singen der
immer frohen, sorglosen Tahitier dringt an mein Ohr; – wie eine
beschnittene Taxushecke umgibt mich das flache, mit den wunderlich
regelmäßigen Bäumen besetzte Land, mit ihren egalen
trefflich aufgeführten Häusermassen die Stadt, und die
breite irische Brogue und der englische Dialekt ist das einzige, was
dem Ohr, für den romantischen Zauber den es verloren, Ersatz
bieten soll. Es war überhaupt ein wunderliches Gefühl,
mit dem ich in Australien an Land sprang. – Australien –
Alles was verkehrt und sonderbar ist, gewöhnt man sich den vielen
Beschreibungen nach die uns darüber von Kindheit an vorgekommen,
gerade unter dem Namen Australien zu denken, und man möchte
gleich beim ersten Ansprung schon über die Häuser, die ja
ebenso aussehen wie in jeder andern civilisirten Stadt, hinweg schauen
können, nur um die jedenfalls dahinter liegenden Sonderbarkeiten
zu entdecken. Känguruh – schon der Name hat einen


-10     пред. Страница 1 из 437 след.     +10