Alte Briefe - Gustaf af Geijerstam - Страница 1 из 276


  Alte Briefe – Margit – Frau Gerdas Geheimnis
– Das gelbe Haus   Zweite Auflage (Drittes und
viertes Tausend) Berlin 1906 S. Fischer, Verlag
  Autorisierte Übersetzung von Francis Maro
  Alle Rechte vorbehalten
Alte Briefe 1
Allein zu sein, ist gut für den Menschen. Es ist das
höchste Gut auf Erden, und nichts anderes ist gut. Ich habe
meine alte Wohnung zugeschlossen, die Rouleaux herabgelassen und den
Schlüssel in meine Lade gelegt. Niemand darf mehr hineinkommen,
nicht einmal ich selbst werde sie betreten, ehe der Tag kommt, an dem
man alles fortführt und selbst der letzte Rest dessen, das einmal
gewesen, aus dem Dasein und meiner Erinnerung gelöscht wird.
Jetzt habe ich bloß meine zwei Zimmer, so wie ich sie
früher hatte, als ich noch allein und glücklich war. Ich
habe einen kleinen Schlafraum, und hier draußen schließt
sich ein großer, geräumiger Saal um mich, voll Bücher.
Die sehen von ihren Regalen auf mich herab, sie erinnern mich daran,
daß sie meine alten, treuen Freunde waren, die einzigen, die ich
je gehabt, und es ist mir, als ertönten aus ihren Reihen Stimmen,
die mich zu sich rufen, Stimmen, die flüstern, daß zwischen
ihnen und mir nicht alles vorbei sei. Eines Tages wird unsere
Freundschaft und unser Verkehr aufs neue beginnen, und ich werde


-10     пред. Страница 1 из 276 след.     +10