Dosias Tochter - Henry Gréville - Страница 1 из 210


Übersetzung aus dem Französischen von Emmy Becher
Stuttgart.
Verlag von J. Engelhorn. 1889.   Engelhorns
Allgemeine Romanbibliothek. Eine Auswahl der besten modernen
Romane aller Völker.
Fünfter Jahrgang. Band 23. Alle Rechte vorbehalten.
Druck der Union Deutsche Verlagsgesellschaft in Stuttgart.
Erstes Kapitel. Zwanzig Jahre
verheiratet »Dies Glas unsern Freunden! Und möge
ihnen dieser Tag noch oft so glücklich und sonnig
wiederkehren!« sprach Peter Murief, den bis zum Rand mit
perlendem Sekt gefüllten Krystallkelch erhebend. Mit
gewohnter Liebenswürdigkeit und Anmut dankten die Gefeierten
für den kleinen Toast; die Kinder kamen herbei und
küßten die Eltern, allgemeine Bewegung entstand, Küsse
und Händedrücke wurden freigebig ausgetauscht, und es
dauerte eine Weile, bis jeder wieder an seinem Platz saß. Eine
kleine Pause trat ein, man nickte sich fröhlich und befriedigt
gegenseitig zu, und die Diener thaten ihr Möglichstes, um Gabeln
und Messer rasch und lautlos verschwinden zu lassen, und an Stelle der
massiven Réchauds erschien ein künstlerisch aufgebautes
Dessert. Der Tisch war entzückend anzusehen: alles zeigte
vornehmen Geschmack und festgegründeten Besitz. Da waren keine
zerbrechlichen Modespielereien, sondern altes Silberzeug von
herrlicher getriebener Arbeit und wundervoll geschliffener Krystall,


-10     пред. Страница 1 из 210 след.     +10