Abenteuer in Sibirien - Hermann Ottomar Friedrich Goedsche - Страница 1 из 272


nördlicher Breite, also fast in der Zone des Polarkreises, als
Sommer gilt – das heißt, in welcher der Schnee an den
westlichen Abhängen des Stanoway-Gebirges schmilzt, für
wenige Wochen dürftige Halmen aus dem Boden und Zweige aus dem
niedern Koniferenwerk oder den Birkenbüschen sprießen und
die Sonne nur kurze Stunden unter den Horizont tritt, also der Juli
und August – war längst vorüber; schon seit vier
Wochen war der Winter wieder eingetreten und der Schneesturm fegte mit
seiner gewaltigen Macht über die Tundra und durch die öden
Täler. Es war noch früh am Morgen, als sämtliche
Bewohner der kleinen, aus wenigen elenden Blockhäusern und Jurten
bestehenden Kolonie Katemskoi, eine der alten Zawods oder
Tributstationen für die Stämme der Jakuten und Tungusen
zwischen dem oberen Lena-Gebiet und Ochotzk vor dem Blockhaus des
Holowa oder Gemeindevorstehers versammelt waren. Ein Narty mit dem
aus Weiden geflochtenen Korb auf den vorn schmalen und hohen, hinten
breiter werdenden leichten Kufen stand an dem Vorbau, und neben dem
Gespann in seinen Sanejach, den Pelz von doppelten
Renntierhäuten, gehüllt, die Beine mit den langen Torbassy,
den Winterstiefeln, bedeckt, und Pfeife, Kneipzange , Wermutbeutel und
Messer am Gürtel, Bogen und Köcher über der Schulter
und einem langen Stock zum Lenken seines Postzugs in der Hand, harrte
ein alter Jakute; diesen Postzug selbst aber bildeten paarweise


-10     пред. Страница 1 из 272 след.     +10