Der Groß-Cophta - Johann Wolfgang von Goethe - Страница 1 из 108


Lustspiel
in fünf Aufzügen.     Personen
Der Domherr . Der Graf . Der Ritter
. Der Marquis . Die Marquise . Ihre Nichte .
Der Oberst der Schweizergarde . Saint Jean , Bedienter
des Domherrn. La Fleur , Bedienter des Marquis.
Jäck , ein Knabe, Diener der Marquise. Gesellschaft von
Herren und Damen . Zwey Hofjuweliere . Jünglinge
. Kinder . Ein Kammermädchen . Sechs
Schweizer . Bediente . 139 Erster
Aufzug. Erster Auftritt. Erleuchteter Saal. (Im
Grunde des Theaters an einem Tische eine Gesellschaft von zwölf
bis fünfzehn Personen bey'm Abendessen. An der rechten Seite
sitzt der Domherr , neben ihm hinterwärts die Marquise , dann
folgt eine bunte Reihe, der letzte Mann auf der linken Seite ist der
Ritter . Das Dessert wird aufgetragen und die Bedienten entfernen
sich. Der Domherr steht auf und geht nachdenklich am Proscenio hin
und wieder. Die Gesellschaft scheint sich von ihm zu unterhalten.
Endlich steht die Marquise auf und geht zu ihm. Die Ouvertüre,
welche bis dahin fortgedauert, hört auf und der Dialog beginnt.)
Marquise . Ist es erlaubt, so zerstreut zu seyn? gute
Gesellschaft zu fliehen, seinen Freunden die Lust traulicher Stunden
zu verderben? Glauben Sie, daß wir scherzen und genießen


-10     пред. Страница 1 из 108 след.     +10