Weltbrüder - John Galsworthy - Страница 1 из 424


  Deutsch von Lise Landau Verlag Bruno Cassirer
Berlin 1911   Wo ist die Stadt und die
Heimat, o
Armer Bruder, da Knecht Du bist?

Elektra des Euripides
  Erstes Kapitel Am Nachmittag des letzten
Apriltages 1900 überzog ein wallendes Meer von kleinen,
zerrissenen Wölkchen die dünne Luft in der High Street im
Kensington-Viertel. Dieses fließende Gewoge von Nebeln, die fast
den ganzen Horizont bedeckten, kämpfte gegen ein kleines
Stückchen blauen Himmels an, das da, beinahe sternförmig,
noch hell schimmerte, gleich einer einzelnen Enzianblüte inmitten
von unabsehbarem Graswuchs. Jedes dieser Wölkchen schien mit
unsichtbaren Flügeln versehen, und wie Insekten auf ihrem steten
Flug, so scharten sie sich um diese sternartige Blüte, die so
klar leuchtete in ihrer fernen Ruhe. Auf der einen Seite ballten sie
sich zu wogenden Massen; so eng drängten sie sich an einander,
daß weder Form noch Umriß sichtbar ward. Auf der andren
Seite schienen sie größer, kräftiger, aus ihren
Mitwolken sich lösend, anzustürmen gegen dieses
Stückchen Schimmer des Ewigen. Unaufhörlich die Wandlung
jener Millionen einzelner Nebelschwaden, unwandelbar die Stetigkeit
jenes einen stillen, blauen Sterns. Drunten auf der
Straße, unter dem steten Wogen der vielen sanft beschwingten
Wölkchen drängten sich Männer, Frauen, Kinder, neben


-10     пред. Страница 1 из 424 след.     +10